Terra Incognita

Wieder auf Tour

Nachdem die Gruppe um Amir nun etwas sechs Monate mit dem aufbau von Faeruna beschäftigt war. Rief Amir am heutigen Tag Weide, Kregar und noch einige Neulinge zu sich. Als letztlich alle um Amir versammelt war, legte er ihnen eine Nachricht aus Kiyannas Heimatdorf vor, in diesem werden die Faeruner um Hilfe gebeten. Einige Dorfbewohner wurden mit Aether infiziert und es wird auf Hilfe gehofft, da Faeruna die Infektion schon einmal erfolgreich bekämpft hat. Nach kleineren Gesprächen, brach die Gruppe dann zu Pferden auf. Ihr weg führte sie die Küste hinauf bis sie sich schließlich in Höhenstedt wieder fanden. Der Weg war lang und nun waren sie bereits vier Wochen unterwegs, da war ein Tag Pause gerechtfertigt. Von hier sollte es nun mit dem Zug weiter Richtung Norden gehen, nochmal eine Halbe Monatsreise, ehe sie wieder auf das Pferd wechselten und der großen Handelsstraße in Richtung Osten folgten. Schließlich kamen die Gruppe nach der zwei monatigen Reise in Kiyannas Dorf an. Ein kleines Dorf und nicht wie die meisten Städte mit technischen Neuerungen durchzogen, hier war das Leben so wie die meisten es noch von Faerun kannten. Sie wurden von dem Dorfoberhaupt sehr freundlich empfangen und ihn wurde ein Bett und Essen zur Verfügung gestellte. Und schon am nächsten Tag begannen die Verhandlungen für die Hilfeleistung.

Comments

Jin_Ozuma

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.